Aldein Mühlenrundweg

Der Mühlenweg in Aldein ist nicht nur für Kinder ein Erlebnis. Hier kann man das bekannte Mühlenensemble im Thal bei einer kleinen Wanderung entdecken. Ein zauberhaftes Freilichtmuseum, gar nicht weit von Kaltern und Tramin entfernt.

Mehr ein Waldspaziergang als eine richtige Wandertour, ist der Mühlenweg bei Aldein am Regglberg ein tolles Ziel für Familien mit Kindern. Am Bach im Thal steht ein ganzes Ensemble von Mühlen mit Schmiede und Sägewerk.

Idealer Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Feuerwehrhalle an der Straße nach Petersberg. Wir überqueren die Straße, es geht am Neuhaushof vorbei über die Wiesen in den Wald. Nach etwa 10 Minuten erreichen wir das Biotop Möserwiesen, ein kleines Feuchtgebiet, Habitat für zahlreiche Schmetterlingsarten und Lurche. Ein Stück weiter, und mitten im Wald steht plötzlich die erste Mühle vor uns: die Schmiede, deren Wasserhammer von einer langen Rinne auf Stützen gespeist wird.

Daneben am Bach finden sich die Schiasser-Mühlen, einst von Kindern zum Herstellen von Murmeln genutzte Werkzeuge. Auf dem weiteren Weg kommen wir an der Matznellermühle und an der Thal-Mühle vorbei - letztere besonders spektakulär in den Hang gebaut. Der Weg führt dann zur malerischen Bauernkapelle Maria Schnee, und als Forstweg in Richtung Aldein zurück. Davor aber noch an der alten Stampfer-Säge vorbei, der letzten Sehenswürdigkeit des Mühlenmuseums.

Einige Wegabschnitte sind nicht ohne Umstände mit dem Kinderwagen bewältigbar! Der Museumsverein Aldein bietet auf Anfrage Führungen an (90 Minuten). Informieren Sie sich dazu unter Tel. +39 0471 886832, am besten einige Tage vorher.

Autor: AT

Ausgangspunkt: Aldein, Dorfzentrum
Wegmarkierungen: Mühlenweg, 18
Weglänge: ca. 3,7 km
Gehzeit: etwa 1 Stunde (Gehzeit)
Höhenunterschied: 140 m
Höhenlage: 1.120 - 1.230 m ü.d.M.
Erlebt: Juli 2011

Empfohlene Unterkunft

  1. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

Tipps und weitere Infos