Rastenbachklamm

Diese wildromantische Schlucht ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein geschütztes Gebiet für Fledermäuse.

Am Hang zwischen Altenburg, bekannt für seine Sportanlagen, und dem Kalterer See befindet sich ein Naturdenkmal und beliebtes Ausflugsziel: die Rastenbachklamm. Diese Schlucht ist geprägt von kleinen Wasserläufen und schattigen Hängen, von efeubewachsenen Bäumen und Wasserbecken. Der kleine Rastenbach durchfließt das Gebiet, das schon seit langem besiedelt ist. Zwischen dem 15. und dem 17. Jahrhundert wurde hier sogar Bleierz abgebaut.

Noch vorhandene Zeugen vergangener Zeiten sind die Ruinen der St. Peter Basilika entlang des Weges. Es handelt sich vermutlich um die älteste Kirche in Südtirol: Die Reste der ursprünglich dreischiffigen Basilika deuten auf das 4. bis 6. Jahrhundert n. Chr. hin. Eine weitere Besonderheit: In der Rastenbachklamm befindet sich die erste fledermausgerecht verschlossene Höhle Südtirols. Hier leben die Große Hufeisennase und das Große Mausohr, die seit 1995 durch ein Gitter ein- und ausfliegen können, das aber menschliche Besucher fernhält.

Die Rundwanderung durch die Rastenbachklamm kann von der Sportzone St. Anton in Kaltern aus gestartet werden und bringt Sie in 2,5 Stunden durch die schattig grüne Natur. Immer wieder öffnet sich der Blick auf den Kalterer See und seine Umgebung, die von Weinbergen geprägt ist. Brücken, Holzstege und steile Stiegen führen durch die Klamm, die natürlich in den heißen Sommermonaten eine willkommenen Erfrischung bietet. Für Kinder stellt sie hingegen ein besonderes Abenteuer dar. Achtung Rutschgefahr!

Empfohlene Unterkünfte

  1. Das Badl
    Hotel

    Das Badl

  2. Hotel Thalhof am See
    Hotel

    Hotel Thalhof am See

  3. Hotel Weingarten
    Hotel

    Hotel Weingarten

  4. Hotel Jagdhof
    Hotel

    Hotel Jagdhof

  5. Gasthof Mondschein
    Hotel

    Gasthof Mondschein

Tipps und weitere Infos