Von Mazon nach Pinzon

Die sonnigen Hanglagen bei Neumarkt und Montan sind ideal für entspannende Spazierwanderungen im Herbst, wenn sich die Weinberge gelb und rotbraun färben.

Mit dem Auto geht es in Tramins Nachbargemeinde Neumarkt, genauer in den am Weinhang gelegenen Ortsteil Mazon hinauf. Dort, in der Nähe der St.-Michaels-Kirche, beginnt unser Streifzug durch die Wald- und Reblandschaft.

Zuerst gehen wir zur Burgruine Caldiff, die sich an einen Vorsprung über dem Mühlental klammert. Hier verlassen wir auch das bekannte Neumarkter Weinbaugebiet (Blauburgunder), der herbstliche Laubwald umgibt die Hänge ins Tal hinunter. Der Waldweg bringt uns in die Schlucht des Trudner Baches, bevor es auf der anderen Seite wieder hoch geht.

Bald lichtet sich der Wald und wir erreichen eine von Trockenwiesen geprägte Naturlandschaft, die bald von ausgedehnten Weingütern abgelöst wird: wir sind im Gebiet von Glen und Pinzon bei Montan, wie Mazon ebenfalls für den vorzüglichen Blauburgunder bekannt. Das kleine Dorf Pinzon ist übrigens ein sehenswertes Schmuckstück: der alte Saltnerturm, die Stephanskirche mit dem Flügelaltar, der Platz mit dem Brunnen und zahlreiche interessante Fresken an den alten Hauswänden. Auf demselben Weg geht es danach wieder zurück nach Mazon.

Autor: AT

Ausgangspunkt: Mazon bei Neumarkt
Wegmarkierungen: Nr. 15, 5
Weglänge: ca. 2 km (pro Richtung)
Gehzeit: etwa 50 min. (pro Richtung)
Höhenunterschied: 120 m
Höhenlage: 315 - 420 m ü.d.M.
Erlebt: Oktober 2011
Hinweis:: Im Frühling und Herbst als Nachmittagswanderung ideal, da dann sonnig gelegen.

Empfohlene Unterkunft

  1. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

Tipps und weitere Infos