Radtour zu den Montiggler Seen

Mit dem Bike von Kaltern aus zu den beiden Montiggler Seen, und über Girlan wieder zurück.

Wir starten am Infostand in der Kalterer Kellereistraße und folgen dem Weg Nr. 4, der ins Katzental hinab führt und dann, nach der Kreuzung, auf der anderen Talseite in den Montiggler Wald hinauf verläuft. Immer der Markierung 4 nach, verengt sich der teils steinige Weg zusehends, wer kein Mountain Bike hat, der sollte auf diesem Abschnitt besser absteigen. Bald ist der Parkplatz bei den Montiggler Seen erreicht, und es geht zum Großen See hinunter.

Wir umrunden den Schilfgürtel am Südufer über die Wege Nr. 5 und 20, um dann an der östlichen Seite den See entlang zu fahren. Wo unsere Umrundung fast vollständig ist, biegen wir in den Weg Nr. 1 ein, der uns zum Kleinen Montiggler See bringt. Um diesen fahren wir ebenfalls rundherum, dann geht es weiter zuerst der Markierung 1 und dann der 2 entlang, die Forststraße bis nach Schreckbichl. Dieses kleine Dörfchen liegt am Rande des Waldes, inmitten von Weinreben, die sich weiter bis nach Girlan ziehen.

Nach Besichtigung des historischen Dorkerns von Girlan fahren wir den Lammweg in Richtung Süden und biegen dann in den Weg Nr. 6 ein. Dieser bringt uns zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 23, den wir in nordwestliche Richtung weiterfolgen. Beim Eppaner Kreuzweg können wir dann in den Radweg nach Kaltern einfahren (Markierung Nr. 22), der uns direkt zum Ausgangspunkt zurück führt.

Startpunkt: Kaltern, Kellereistraße

Fahrzeit: ca. 2 Stunden (gesamte Runde)
Streckenlänge: ca. 21 km

Höhenunterschied: 610 m

Fahrbelag: Asphaltwege, Schotterstraße (Forstweg), Waldweg, Fahrradweg

Höhenlage: zw. 360 und 570 m Meereshöhe

Empfohlene Unterkünfte

  1. Haus Gregori
    Residence

    Haus Gregori

  2. Hotel Torgglhof
    Hotel

    Hotel Torgglhof

  3. Das Panorama
    Hotel

    Das Panorama

  4. Das Badl
    Hotel

    Das Badl

  5. Hotel Arndt
    Hotel

    Hotel Arndt

Tipps und weitere Infos