Kirche St. Leonhard in Unterplanitzing

Das gotische Kirchlein zum Hl. Leonhard von Limoges ist das Wahrzeichen der Kalterer Fraktion Unterplanitzing.

Früher dürfte sich in Unterplanitzing die Abzweigung des alten Mendelweges befunden haben, ein Grund dafür, weshalb hier eine St. Leonhard-Kirche steht: Diesem Heiligen wurden meist Kirchen an Weggabelungen anvertraut. Leonhard von Limoges wird vor allem von Fuhrmannsleuten und Bauern, Schmieden und Schlossern, Obsthändlern und Bergleuten um Hilfe angerufen.

Der einst romanische Bau dürfte auf das 13. oder 14. Jahrhundert zurückgehen und Teil eines mittelalterlichen Pilgerhospizes gewesen sein. Auf diesem älteren Teil wurde die gotische Kirche St. Leonhard erbaut und 1429 geweiht. Am romanischen Teil im Innenraum sind heute noch Fresken aus der Zeit um 1360 erkennbar, darunter auch das Wappen der Herren von Fuchs. Im Besitz dieses Adelsgeschlechtes befand sich 1739 auch der mittelalterliche Wohnturm in Unterplanitzing, der heute noch aus einer lang gezogenen Häusergruppe heraussticht.

Die Ausstattung der Kirche St. Leonhard stammt aus der Bozner Grabeskirche. Und wie ist sie erreichbar? Der kleine Sakralbau thront in Unterplanitzing in Kaltern, entlang der Kalterer Straße. Gleich daneben befindet sich eine Bushaltestelle. Auch der Überetscher Radweg führt hier vorbei.

Öffnungszeiten:
nicht öffentlich zugänglich

Weitere Informationen:
Tel. +39 0471 963134 (Pfarre Kaltern)

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Weingarten
    Hotel

    Hotel Weingarten

  2. Haus Luggin
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Haus Luggin

  3. Garni Guflhof
    Garni

    Garni Guflhof

  4. Prälatenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Prälatenhof

  5. Weingut Moser Apartments
    Ferienwohnungen

    Weingut Moser Apartments

Tipps und weitere Infos