GEOPARC Bletterbach

Rund 20 km vom Kalterer See entfernt befindet sich die bekannte Bletterbachschlucht, der “Grand Canyon Südtirols”.

Wenn Sie sich vom Kalterer See Richtung Auer und Montan aufmachen, dann führt die Straße weiter nach Radein und Aldein und somit auch zur Bletterbachschlucht. Diese größte Schlucht der Region ist als “Grand Canyon Südtirols” weitum bekannt: Sie erstreckt sich am Fuße des 2.317 m hohen Weißhorns, nahe dem Naturpark Trudner Horn und bedeckt eine Fläche von 818 Hektar.

Hier erwartet Sie eine geologische Zeitreise durch Jahrmillionen: Da der Bach seit Urzeiten Tonnen Gestein wegschwemmt, hat sich eine Schlucht herausgebildet, die nun wie in einem Buch die einzelnen Gesteinsschichten zeigt und somit die Entstehung der Dolomiten. Porphyr, Sandstein und Dolomit-Kalkstein sind hier unter anderem vertreten. Auch am Weißhorn, das über der Schlucht thront, sind mit freiem Auge teils einzelne Gesteinsschichten zu erkennen.

Das Besucherzentrum Aldein bzw. das GEOMuseum Radein, die auch fossile Funde wie Dinosaurierspuren zeigen, dienen als Ausgangspunkt der Wanderung. Der GEOWeg bringt Sie dann durch den Canyon, der nur mit Helm (wird zur Verfügung gestellt) betreten werden darf. Geöffnet ist die Schlucht, Teil des Weltnaturerbes der Dolomiten, von Ende April / Anfang Mai bis in den Herbst hinein. Im Winter bleibt er wegen erhöhter Steinschlaggefahr geschlossen.

Tipps und weitere Infos