Heiliger Antonius
Heiliger Antonius

Der Hl. Antonius von Kaltern

In der Franziskanerkirche von Kaltern steht auf einem Seitenaltar ein großes Bild des Hl. Antonius.

Der Hl. Antonius von Padua, verehrt und angerufen von vielen Menschen, ist in zwei Kirchen von Kaltern vertreten: in der Kirche St. Anton, die ihm geweiht ist, und sich im gleichnamigen Ortsteil befindet und in der Franziskanerkirche in Kaltern Dorf, die sein Bildnis beherbergt. Eine Legende rankt sich um dieses Kunstwerk. Ein Adeliger, der in Padua studierte, geriet in Lebensgefahr und rief in seiner Not den Hl. Antonius an. Im Falle seiner Rettung wollte er der neu zu errichtenden Franziskanerkirche in seinem Heimatort ein Bild des Hl. Antonius schenken.

Und siehe da, er wurde aus seiner misslichen Lage befreit. Während er noch nachdachte, wie er das Bild beschaffen oder in Auftrag geben könnte, erschien ein ihm unbekannter Maler und bot ihm an, ein Bildnis des Hl. Antonius zu malen. Der Adelige nahm das Angebot an, und nach kurzer Zeit war das Bild fertig. Ehe er den Mann aber bezahlen konnte, war der Künstler plötzlich verschwunden. Der Adelige brachte das Bild nach Kaltern und schenkte es der Kirche, wo es seither verwahrt wird. Es wird erzählt, dass es ein Engel gemalt habe…

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Kardonighof
    Kardonighof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Kardonighof

Tipps und weitere Infos