RS unterberg montiggler wald blick auf kalterer see schlechtwetter leuchtenburg
RS unterberg montiggler wald blick auf kalterer see schlechtwetter leuchtenburg

Die Erbsen bei der Leuchtenburg

Am Burghügel der Leuchtenburg, die hoch oberhalb des Kalterer Sees thront, wachsen wilde Erbsen.

Am Burghügel der Leuchtenburg, oberhalb des Kalterer Sees gelegen, wachsen wilde Erbsen. Dies wird mit einer Sage erklärt: Einst stand Notburga von Rattenberg, eine Volksheilige, der heute verschiedene Wunder nachgesagt werden, in den Diensten der Herren von Rottenburg. In deren Besitz befand sich auch die majestätische Leuchtenburg hoch über dem Kalterer See.

Notburga, eine fromme Magd, ging täglich hinunter ins Tal und brachte den Armen Speis und Trank. Mit Duldung ihrer Dienstherren verteilte sie nämlich zeit ihres Lebens die Reste der Speisen von der Burg an die Bedürftigen im Tal. Da sie einmal mehrere Erbsen auf ihrem Weg hinunter zum See verlor, wachsen sie seitdem auf dem Steig, auf dem sie wandelte.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos