knoedel essen
knoedel essen

Törggele-Mahlzeiten

Ein Törggeleabend beginnt mit einer deftigen Suppe oder Knödeln und endet mit “Keschtn” und süßen Krapfen.

Kombiniert mit einer Wanderung durch die sonnige Herbstlandschaft rund um den Kalterer See ist ein Südtiroler Törggeleabend in einem der Buschenschänke und Gasthöfe ein unvergesslicher Genuss. Ab Oktober erwarten Sie nachmittags oder abends deftige und herzhafte Köstlichkeiten.

Törggelen können Sie nachmittags als Marende, mit einem “Suser” (neuer Wein) und Traubenmost, dazu gibt es würziges Hart- oder Roggenbrot, kräftigen Käse, Kaminwurzen und weißroten Bauernspeck. Röstkastanien, die unter einem feuchten Tuch in einer großen Schüssel gebracht werden, werden geschält, Krapfen genossen, es wird gelacht, gesungen und geplaudert.

Wenn es abends eine größere Mahlzeit sein soll, werden als Vorspeise eine deftige Gerstsuppe oder Gemüsesuppe gebracht, alternativ Köstlichkeiten wie Knödel und Schlutzkrapfen, und danach die Schlachtplatte mit Blutwurst, verschiedenen Würsten, Rippchen, Surfleisch und Sauerkraut, gut gewürzt mit Wacholderbeeren und Lorbeerblättern. Als Nachtisch werden süße Krapfen mit Kastanien- oder Fruchtfüllung und die “Keschtn” (Röstkastanien) gereicht. Traditionell wird der Abend mit einem Schnaps zum Verdauen abgeschlossen. Guten Appetit!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos