Fischen

Der Kalterer See ist ein besonderer Tipp für Angler, denn er ist reich an vielen verschiedenen Fischarten.

Hechte, Barsche, Karpfen, Schleie, Aale, Weiße Amur und Brassen können hier ab 8 Jahren geangelt werden (andere Fischereiarten sind nicht erlaubt). Dazu benötigt man die italienische Fischereilizenz und den Fischereischein, die Sie dann zum Erwerben einer Fischwasserkarte ermächtigt, ausgestellt vom Fischereiverein Kaltern.

Seit 2019 sind auf Anordnung des Amtes für Jagd und Fischerei der Autonomen Provinz Bozen ausschließlich tote Meeresfische als Köder zugelassen, alle Gerätschaften und Zubehör müssen nach dem Angeln ordnungsgemäß gereinigt werden. Einzuhalten sind die Höchstfangzahl, die Mindestmaße der Fische und deren Schonzeiten. Vom 1. Dezember bis zum 18. März herrscht ein vollständiges Fischereiverbot im Kalterer See, das Schonmaß für Hechte wurde von 70 cm auf 65 cm herabgesetzt. Auch das Fischen im Schilfgürtel zur Nachtzeit und Motorboote sind verboten.

Der Fischereiverein Kaltern, der jedes Jahr das traditionelle Freundschaftsfischen organisiert, ist die Anlaufstelle für Angler am Kalterer See: Die Fischereiverordnung ist dort einsehbar.

Weitere Informationen:
info@fischereivereinkaltern.it

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos