Wanderung zu den Eislöchern bei Eppan

Sehr beliebt an heißen Sommertagen: das Naturphänomen der Eislöcher bei Eppan!

Dieses seltene Naturphänomen lässt sich mit dem physikalischen Prinzip der Windröhre erklären. Luft strömt durch ein Spaltensystem zwischen den Porphyrblöcken hinunter und kühlt sich dabei ab. Die schwere, kalte Luft bleibt als Kaltluftsee von etwa 5 Metern Höhe in der Mulde liegen. Infolge des kühlen Klimas gedeihen hier auf etwa 500 Metern Meereshöhe Pflanzen, die sonst nur in höher gelegenen alpinen Regionen zu finden sind.

Die Eislöcher liegen unweit der Fraktion Oberplanitzing im Waldgebiet und sind zu Fuß über den markierten Steig Nr. 15 in kurzer Zeit zu erreichen.

Eine weitere Möglichkeit, um die Wanderung etwas ausführlicher und “länger” zu gestalten, gibt es von Eppan aus. Diese Wanderung beginnt auf dem Hauptplatz in St. Michael, von wo aus der Weg Nr. 7A hinter dem “St. Anna Kirchlein” nach rechts abzweigt. Dieser Weg führt vorbei an Schloss Gandegg bis zum Stroblhof und verläuft dann weiter auf dem Weg Nr. 15 für ca. 20 Minuten in südliche Richtung. Hier kann man auch schon deutlich die erfrischende Kühle der nahen Eislöcher spüren.

Der Rückweg führt über dem Weg Nr. 7A und dem Weg ST wieder zurück nach St. Michael in Eppan.

Gehzeit: 2 - 2,5 h
Höhenunterschied: Aufstieg 166 m, Abstieg 166 m
Höhenlage: 415 - 568 m.ü.d.M.
Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Steinegger, Stroblhof
Schwierigkeitsgrad: mittelschwieriger Wanderweg
Markierung: 3, 7A, 15, 7A, 3
Wichtige Hinweise: Vor allem im Sommer bietet diese Wanderung Erfrischung und ist für die gesamte Familie geeignet
Infos bei: Tourismusverein Eppan, Tel. +39 0471 662206, info@eppan.com

Empfohlene Unterkünfte

  1. Gästehaus Florian
    Garni

    Gästehaus Florian

  2. Hotel Thalhof am See
    Hotel

    Hotel Thalhof am See

  3. Parc Hotel am See
    Hotel

    Parc Hotel am See

  4. Hotel Hasslhof
    Hotel

    Hotel Hasslhof

  5. Hotel Residence Vineus
    Hotel

    Hotel Residence Vineus

Tipps und weitere Infos